Produktionsstandort Schweiz trägt zur Umwelttransparenz bei: SOPREMA glänzt in der Baubranche durch geringe Umweltbelastung

Die Koordinationskonferenz der Bau- und Liegenschaftsorgane der öffentlichen Bauherren, kurz «KBOB», hat die Ökobilanzdaten für den Zeitraum 2009 bis 2022 veröffentlicht. Im Vergleich schneidet SOPREMA bei den Elastomerbitumen-Dichtungsbahnen besonders gut ab und bei den Dampfbremsen sogar hervorragend.

Die KBOB veröffentlichte Anfang Jahr die aktuellen Ökobilanzdaten für den Beobachtungszeitraum 2009 bis 2022. Während diesem Zeitraum hat SOPREMA zahlreiche Werte für die Bemessung der Umweltbelastungspunkte (UBP) für die Herstellung und Entsorgung von Produkten offengelegt. Das Endresultat wird dann in einer Zahl in Tausend ausgedrückt. Je tiefer der Wert, desto besser.

 

Als Referenzwert wurde zum Beispiel für Dichtungsbahnen ein UBP von 4’360 verwendet. Produkte  von SOPREMA haben diesen Wert deutlich unterschritten. Am besten hat die Elastomerbitumen-Dichtungsbahn Sopralen Premier EP 5 ard flam mit einem UBP-Wert von 2’560 abgeschnitten. Der höchste gemessene Wert lag bei 3’270 für die Elastomerbitumen-Dichtungsbahn SOPREMA VAPRO NATURE, was immer noch über 1'000 Punkte unter dem Referenzwert liegt.

 Verrgleich zwischen SOPREMA Produkt & Referenzwert UBP

 

Bei den Dampfbremsen liegt der Referenzwert bei 5'230 UBP. Die Dampfbremse Sopravap EVA 35 flam liegt bei einem UBP von 2'760, was fast der Hälfte entspricht. Das liegt primär daran, dass die Treibhausgasemissionen in den letzten Jahren bei der Herstellung und Entsorgung massiv reduziert werden konnten.

Vergleich zwischen SOPREMA Produkt & Referenzwert UBP

In dieser Berechnung sind die vor kurzem installierten Photovoltaik-Anlagen am Produktionsstandort in Spreitenbach nicht miteingerechnet. Die UBP-Werte der selbst hergestellten Produkte in der Schweiz wird in Zukunft somit noch tiefer ausfallen.

Dabei spielt auch der Produktionsstandort Schweiz eine wichtige Rolle, da die Schweiz als Land strenge Umweltauflagen hat, welche SOPREMA bei der Produktion einhält.

 Die öffentlich zugänglichen Daten der evaluierten Produkte stellen wir Ihnen in einem PDF zur Verfügung.

Was ist UBP und was sagt dieser wert aus?

 

Ein UBP ist eine Masseinheit, nicht anders, als das zum Beispiel auch ein Meter oder ein Kilogramm sind. Allerdings messen UBP nicht Grösse oder Gewicht, sondern bringen zum Ausdruck, wie schädlich ein Produkt oder eine Handlung für unsere Umwelt sind. Sie sind sehr praktisch, wenn man quantitativ und wissenschaftlich fundierte, aber trotzdem anschauliche und leicht verständliche Vergleiche machen will: Ist Produkt A oder B aus Umweltsicht besser? Wie gross ist der Umweltfussabdruck von Handlung 1 im Vergleich zu Handlung 2?

Umweltbelastungspunkte exakt zu berechnen, ist eine ziemlich komplizierte und anspruchsvolle Angelegenheit. Hierfür müssen sämtliche Stoff- und Energieflüsse, die mit einem Produkt, einer Dienstleistung oder einer Handlung verbunden sind, erfasst werden, und zwar über den gesamten Lebensweg hinweg. Das fängt bei der Rohstoffbereitstellung und der Herstellung an, geht weiter über den Gebrauch und endet bei der Entsorgung. Nachdem sämtliche Emissionen in Boden, Wasser und Luft sowie die benötigten Ressourcen bestimmt wurden, müssen sie bezüglich ihrer Auswirkungen auf die Gesundheit, das Klima und verschiedene Ökosysteme bewertet und gewichtet werden. Am Schluss dieser umfangreichen und komplexen Berechnungen bleiben als einzige Kenngrösse die Umweltbelastungspunkte übrig, mit denen sämtliche Auswirkungen zusammengefasst werden können. Je grösser die Punktzahl, desto grösser die Umweltbelastung.

Quelle: SENS eRecycling – Stiftung für Recycling von Elektro- und Elektronikgeräten

 

Wer ist das KBOB?

 

KBOB – Koordinationskonferenz der Bau- und Liegenschaftsorgane der öffentlichen Bauherren

“Ressourcen sparen und Qualität steigern“ – Dies ist die übergeordnete Zielsetzung der Koordinationskonferenz der Bau- und Liegenschaftsorgane der öffentlichen Bauherren KBOB, der Vereinigung der öffentlichen Bauherren der Schweiz.

Die KBOB wurde 1968 als Koordinationsgremium der Bauorgane des Bundes ins Leben gerufen, namentlich für Fragen des Submissionswesens, der Teuerungsabgeltung auf Bauleistungen und der Architekten- und Ingenieurhonorare.

Kontakt KBOB
Fellerstrasse 21
CH-3003 Bern
kbob@bbl.admin.ch 

Quelle: KBOB (admin.ch)

mySoprema. Das neue Kundenportal.

  Jetzt Zugriff anfordern.