ALSAN VAPOREX SEAL

Dampfentlastungsmatte und Abdichtungsmembrane

Das neue System ALSAN Vaporex Seal ist in der Lage, bei einer Flächensanierung Wasserdampf und damit entstehenden Dampfdruck über die Mattenstruktur und im verdeckten Randbereich abzuleiten. Im gleichen Arbeitsgang erhält die Fläche die neue Abdichtung. Die Mattenränder und die Aufbordungen werden nur noch miteinander verbunden und die Fläche ist bereit zur Aufnahme der individuellen Nutz- und Schutzschicht.

Oft müssen bestehende Beläge, seien es zementöse oder Asphaltbeläge, ob im privaten oder industriellen Bereich, vor einer Flächensanierung bis zur Abdichtungslage entfernt werden. Das Hauptrisiko bei einem solchen Rückbau liegt darin, dass die bereits vorhandene und funktionierende Abdichtung beschädigt wird. Dabei kann sich eine einfache Flächensanierung zu einer Baustelle von unvorhersehbaren Dimensionen entwickeln.
Für den Fachmann ist es eine bekannte Situation, dass bestehende Nutzbeläge, egal welcher Art, oberhalb der Abdichtung mit Wasser oder zumindest mit einer hohen Feuchtigkeit belastet sind. Nach einer Sanierung kommt dieses Wasser in Bewegung und es entsteht Dampfdruck unter der neuen Abdichtung und Nutzschicht.

Das neue System ALSAN Vaporex Sealvon SOPREMA bietet genau da die Lösung. Durch verdeckte Randbereiche kann der wasserbelastete Untergrund langsam und schonend über die Mattenstruktur austrocknen und das Wasser in Form von Dampf entweichen. Die vorgefertigten Flächenteile werden in einem Arbeitsgang verlegt und in die Grundierung eingeklebt. Danach muss der geschulte Fachmann nur noch die bekannten Detailarbeiten ausführen. Erhältlich ist die Matte mit Dampfstruktur und Flächenabdichtung in der Grösse 970 x 1970 mm. Mit ALSAN Vaporex Seal entsteht eine schöne, saubere und vor allem sichere Fläche, die ohne Risiko einer «Sanierung der Sanierung» wieder voll nutzbar ist.
Durch diese neue Sanierungsmöglichkeit bietet SOPREMA einmal mehr ein einfaches und effektives Abdichtungssystem, das völlig neue und unkomplizierte Lösungen im Bereich von wasserbelasteten Altflächen ermöglicht.