Produktionsstätte Spreitenbach

Geballte Technik auf kleinstem Raum und höchstes Mitarbeiterengagement zeichnen die Produktionsstätte der SOPREMA Schweiz aus.

Das Werk in Spreitenbach, Baujahr 1974, ist mit einer Fläche von 6.806 m² die kleinste Fertigungseinheit der SOPREMA Gruppe. Zur Optimierung des Platzes wurde das Werk Spreitenbach sowohl in die Höhe (Silos, Tankanlagen) als auch in die Tiefe gebaut.

Wesentliche Bestandteile der Infrastruktur wie beispielsweise die Bitumen-Mischanlage, die SIEFER-Mühle oder das SBS-Lager mit Aufbereitungs- und Fördertechnik befinden sich aus diesem Grund im Untergeschoss. Die genutzte Kellerfläche beträgt 3.260 m², wobei noch ein weiterer, mit Stapler befahrbarer Kellerraum mit 625 m² im Nachbargebäude als zusätzliche Lagerfläche zur Verfügung steht.
Im Juli 2005 wurde eine Halle in direkter Nachbarschaft als Erweiterung des Lagers für Fertig- und Handelswaren angemietet und so eine zusätzliche Fläche von 815 m² gewonnen. Mit dem Stapler befahrbare Paletten-Hochregale tragen dazu bei, die vorhandene Lager-Kapazität bestmöglich auch in der Höhe nutzbar zu machen.

Durch diese logistischen Optimierungen, ein eingespieltes und kompetentes Produktionsteam sowie ein integriertes Qualitätsmanagement, kann Spreitenbach 93% des Produktbedarfes durch Eigenproduktion abdecken.

Die restlichen Soprema-Produkte für den Schweizer Markt wie zum Beispiel die Selbstklebebahnen werden überwiegenden in den französischen Werken gefertigt.