Qualität vom Nachbarn

Die Transportfirma Georges Riederer hat ihr Firmengelände
in Spreitenbach erweitert und gleichzeitig eine Halle den
veränderten Ansprüchen zur Lagerung von Medikamenten
angepasst. Für die nötige Dichtigkeit, Wärmedämmung und
Sicherheit sorgen die eingesetzten Produkte von SOPREMA.

Die Firma Georges Riederer Transporte ist in den letzten Jahren stetig gewachsen: Mittlerweile sind 96 Fahrer in 82 Fahrzeugen für das Unternehmen im Einsatz. Sie legen jährlich 4,86 Millionen Kilometer zurück, um Waren sicher und termingerecht von A nach B zu bringen. Das Wachstum erforderte einen Ausbau des Firmensitzes in Spreitenbach. Deshalb wurde das Lager in der hinteren von zwei Hallen um zwei Stockwerke erweitert und das Bürogebäude zuvorderst um eine Etage aufgestockt. Die dazwischenliegende Halle erhielt eine ganz spezielle Auffrischung. Weil dort Medikamente gelagert werden und dafür neue, strengere Normen gelten, lag es auf der Hand, den Gebäudeteil diesen neuen Regelungen auch gleich anzupassen. Dabei geht es vor allem darum, in der Lagerhalle eine vorgegebene, konstante Temperatur garantieren zu können. Dazu war unter anderem eine möglichst gute Isolation nötig.

Produkte gleich von nebenan
Dafür, wie auch für die Abdichtung sämtlicher Flachdächer, fiel die Wahl auf Produkte von SOPREMA. Zwei Gründe sprachen gemäss den Verantwortlichen bei Georges Riederer Transporte für diese Wahl: Erstens sind die beiden Firmen auf dem Industriegelände Nachbarn, weshalb die Transportfirma auch sämtliche Auslieferungen von SOPREMA-Produkten übernimmt. Zweitens, und noch wichtiger, war die Bauherrin Georges Riederer AG auch von der Qualität der SOPREMA-Produkte überzeugt. So erhielten die neuen Dächer einen Aufbau auf Bitumenbasis. Als dessen erstes Element wurde auf das Trapezblech der Voranstrich ELASTOCOL 500 und 600 als Haftvermittler aufgetragen. Darüber kamen die kaltselbstklebenden Elastomerbitumen-Dampfsperrbahnen SOPRAVAP Stick Alu TS und SOPRAVAP Stick Alu Activa zum Einsatz. Beide eignen sich unter anderem hervorragend für Untergründe aus Stahltrapezblech. Als Wärmedämmung wurde PIR ALU verwendet – ein Polyurethan-Hartschaum, der recycelbar, unverrottbar und schimmel- sowie fäulnisfest ist. Für die Dichtungsbahn fiel die Wahl auf SOPRALEN EP 5 ard flam wf. Und schliesslich galt es, die gültigen Sicherheitsnormen für spätere Arbeiten auf dem Dach einzuhalten. Hierfür wurde das ASS Greenline Seilsystem mit Zwischen- und Eckstützen Variant TR1 und TR2 montiert. Dieses System ermöglicht die Sicherung von mehreren Personen gleichzeitig und bietet ausserdemeine grösstmögliche Bewegungsfreiheit, dank der uneingeschränkten Überfahrbarkeit der Stützen.